Staudenbeete in allen Farben

Auch in der Gartengestaltung gibt es Trends und Moden. Eine davon sind Stauden bzw. Staudenbeete in allen Farben und Dichten. Sie sind momentan der absolute Renner und der Trend kommt einmal mehr aus dem Gartenvorzeigeland England. Dort sind prächtig blühende Staudenbeete ein absolutes must-have. Das Stauden-Angebot hat sich erst ab der Mitte des 18. Jahrhunderts zu vermehren begonnen. Stauden sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern sie sind auch keine Mimosen und das Dankbarste was es gibt. Sie wachsen überall, man muss nur klären ob sie die pralle Sonne, Halbschatten oder Schatten lieber haben. Auch das mit der Fortpflanzung geht easy: Wenn man ihre Wurzeln vorsichtig mit einem scharfen Spaten ausgräbt, kann man die Wurzeln teilen und aus eins wird zwei. Botanisch betrachtet sind Stauden mehrjährige krautige Pflanzen und wer ein Staudenbeet anlegt, tut der Natur einen Gefallen.

Stauden für das Öko System eines schönen Gartens

StaudenBlühende Staudenbeete sind ein beliebter Ausflugsort für Bienen, Hummeln und Schmetterling, sie alle lieben die köstliche Vielfalt der Stauden. Wer ein Bienenfreund ist, der bepflanzt sein Staudenbeet so, dass von Frühling bis Herbst immer etwas blüht. Stauden eignen sich auch für kleine verwaiste Ecken und Nischen im Garten oder für großflächiger angelegte Beete. Staudengewächse sind echte Integrationswunder und fühlen sich schnell überall heimisch. Und wer ein Staudenbeet anlegt, darf sich wie ein Regisseur fühlen. Wie auf der Bühne kann er schalten und walten, die kleinen Stauden kommen in den Vordergrund, die großen hochwachsenden in den Hintergrund – ganz wie auf der Bühne. Gestaltungsspielraum hat man auch mit den Farben und Staudensorten, das komponieren ist hier des Gärtners Lust.

Kreativität ohne Ende

Im Gegensatz zu Bäumen und Sträuchern verholzen Stauden auch nicht und sterben in der Regel nach jeder Vegetationsperiode ab. Die Bandbreite an Sorten ist unerschöpflich. Wussten Sie, das Bananen auch Stauden sind? Das Spektrum reicht von kleinen Sukkulenten (fleischig-saftige Stauden) bis hin zu großen blühenden Prachtstauden, der Kreativität sind somit keine Grenzen gesetzt.